Life Hacking Challenge 2017 – mit Sam Cadosch: Bloggen, Produktfotos und Mindsets über Geld

GET SOCIAL. I LIKE TO SHARE 😉

Willkommen bei der Life Hacking Challenge!

Mein heutiger Gast ist Sam Cadosch und wir sprechen über das Bloggen, Produktfotos, Mindsets über Geld und vieles mehr. Sam ist eine 20-jährige Vollzeit-Unternehmerin aus der Schweiz.

Sie liebt Freiheit und Menschen.

Ihr neustes Projekt ist ihr Blog samcadosch.com, auf dem sie dir bei deiner Persönlichkeitsentwicklung weiter hilft. Mit der Fotografie poliert Sam ihren Social Media-Auftritt auf. Du findest sie hier bei Facebook und hier bei Instagram. Sie macht übrigens auch Produktfotografie (für alle E-Commerce Unternehmer interessant).

Es kann auch mal vorkommen, dass sie 3:00 Nachts aufsteht, um Fotos zu machen.

Das nenne ich mal eine Leidenschaft. Ich bin nicht morgenaktiv und schlafe wie ein Stein. In der Nacht könnte mich ein Einbrecher mit einem Stock erschlagen, mich ausrauben und ich würde immer noch schlafen.

Ich freue mich Sam auf meinem Blog und Podcast begrüßen zu dürfen!

Welche Ziele hat Sam Cadosch?

Sams größtes Ziel ist die Freiheit. Sie möchte nicht in einem Beruf festhängen, den sie nicht mag. Ihr Ziel war es schon immer, so frei wie möglich leben zu können. Abhängigkeit von Geld lehnt sie ab.

Außerdem liebt sie es, sich mit Menschen über ihren Blog oder auf Skype auszutauschen.

Sie hilf und inspiriert gerne andere Menschen. Ihr Ziel ist es, dass sie ihren Blog so lange als Tool für die Kommunikation nutzen kann, so lange sie auf diesem Planeten ist.

Sams Ziele sind für mich sehr nachvollziehbar.

Auch ich bin ein sehr freiheitsliebender Mensch. Sicherheit ist mir nicht wichtig. Denn Sicherheit und Freiheit widersprechen sich. Ich möchte in Freiheit leben – und nicht in Sicherheit.

Wie Sam Cadosch ihr Journal betreibt

Nicht nur ich bin ein großer Fan vom Journaling – auch Sam Cadosch führt eine Art Tagebuch. Sam schreibt sich in ihrem Journal Monats-, Wochen- und Tagesziele auf.

Dadurch ist Sams Produktivität noch einmal auf ein neues Level gestiegen.

Ca. alle 3 Tage reflektiert Sam mit ihrem Journal ihre vergangenen Tage. Am Sonntag nimmt sie sich bewusst dafür Zeit und kontrolliert, ob sie ihre Wochenziele erreicht hat. Und sie zieht Schlüsse aus dem Erreichen oder Nicht-Erreichen ihrer Ziele für ihre nächste Woche.

Ich stelle mir täglich, wöchentlich und monatlich Leitfragen.

Das hat den folgenden Hintergrund: Du bekommst die richtigen Antworten, wenn du dir die richtigen Fragen stellst. Nur am Wochenende lasse ich die Leitfragen aus. Ich plane am Wochenende auch nicht meine Tage vor.

Am Wochenende erledige ich sehr viele kreative Aufgaben. Und Struktur zerstört die Kreativität.

Was hat Sam die vergangene Woche gemacht, um ihre Ziele zu erreichen?

Diese Woche hatte Sam eine kreative Woche. Sie hat sich Input bei YouTube geholt und sich der Fotografie gewidmet. Sam is gestern um 3:00 (!) aufgestanden, um fotografieren zu gehen. Zeig mir jemanden, der eine solche Leidenschaft mitbringt!

Außerdem hatte sie in der vergangenen Woche viele Skype Calls.

Hauptsächlich führt sie Calls mit Partnern aus ihrem Team. Gestern hatte sie mit jemanden ein Gespräch, der ein Problem mit seinem Mindset hat. Sein Mindset schränkt ihn finanziell ein, weil er Geld als etwas Schlechtes sieht.

Eine negative Haltung zu Geld entsteht oft durch die Erziehung.

Sam empfiehlt das Buch „Reich und glücklich“*, um diese negative Einstellung zu Geld zu verlieren. In Wahrheit verändert Geld den Charakter nicht – es verstärkt ihn.

Geld macht aus einem Arschloch ein größeres Arschloch.

Aber es verwandelt einen hilfsbereiten in einen noch hilfsbereiteren Menschen. Es kommt nur darauf an, wie du dein Geld verwendest: Du kannst dein Geld für Waffen ausgeben. Aber du kannst es auch spenden, um armen Menschen zu helfen.

Wie Sam ihre Skype Calls plant

Sam plant keine genaue Zeit für Skype Calls ein.

Sie macht den Call, wenn es passt – egal zu welcher Zeit. Ich führe Skype Calls nur am Wochenende aus, weil ich unter der Woche sehr viel zu tun habe und fokussiert bin.

Das liegt auch daran, weil bei mir immer mehr Kontaktanfragen rein kommen.

Ich teile meine Gedanken, Erfolge und Niederschläge mit der Welt. Dadurch kommen immer mehr Menschen auf mich zu. Auch Sam bekommt super viel Feedback von ihren Lesern.

Wenn du auch zu mir Kontakt aufnehmen möchtest, dann schreib mich gerne an.

Was Sam diese Woche an ihrem Blog gearbeitet hat

Sam hat diese Woche 2 Artikel geschrieben: einen für ihren Blog und einen für ihren Blog. Sie schreibt die Artikel nicht vor, sondern schreibt sie kurz vor der Veröffentlichung.

Außerdem hat sie ein paar Designs an ihrer Website verändert.

Diese Woche konnte Sam mehr kreative Aufgaben erledigen als sonst. Sie sagt auch von sich selbst, dass sie ein kreativer Mensch ist. Das kann ich nur bestätigen: Sam ist im Schreiben eine der talentiertesten Bloggerinnen, die ich kenne – und ich kenne einige Blogger.

Sam schreibt auf ihrem Blog über Mindsets und Persönlichkeitsentwicklung.

Besonders Ziele sind Sam auf ihrem Blog wichtig. Sie erwähnt das Thema „Ziele erreichen“ in fast jedem Blogartikel. Und genau darum geht es auch bei der Life Hacking Challenge.

Weitere Themen von Sams Blog sind Motivation und Dankbarkeit.

Wie sich Sam Ziele setzt

Es gibt Menschen, die sich ein bestimmtes Endziel setzen. Und andere Menschen setzen sich immer wieder ein neues Ziel, wenn sie ein Ziel erreicht haben. Beides kann funktionieren.

Sam und ich sind von der zweiten Sorte.

Unser Endziel ist der Tot. Wir sind kreative Menschen und planen daher nicht gerne alles bis ins Detail. Dafür können wir am Weg unsere Ziele besser anpassen.

Was ist diese Woche bei mir passiert?

Mein Spiralschneider kommt bald bei Amazon in Deutschland an und wird Anfang Juni gelauncht. Cooking Amade ist ein typisches Private Labelling Business: Ich verbessere bestehende Produkte und verkaufe sie unter meiner eigenen Marke.

Meine Salz- und Pfeffermühlen sind in Planung.

Dafür muss ich nur mehr das notwendige Kapital aufbringen, weil das Produkte sehr kostspielig ist. Der Vorteil von dem Produkt ist, dass die Marge sehr hoch ist.

Bei Fitness Amade sind wir kurz vor der Bestellung der Faszienrollen.

Bei Fitness Amade habe ich einen Joint Venture Deal. Ich übernehme die Arbeit. Und mein Joint Venture Partner trägt das finanzielle Risiko. Für meine Arbeit bekomme ich eine Umsatzbeteiligung von 10%.

Bei der Life Hacking Challenge kommen mehr Folgen mit Gäste online.

Außerdem habe ich meine Ernährung umgestellt: Ich trinke jetzt täglich MCT-Öl*. Dadurch spüre ich über den Tag weniger Hunger. Ich nehme meine erste feste Mahlzeit erst zwischen 12-14 Uhr zu mir.

Ich beschäftige mich bereits sehr lange mit dem Bio Hacking.

Vor kurzem habe ich das Buch „The Bulletproof Diet“* gelesen. Dadurch habe ich mich in den letzten Wochen noch intensiver mit dem Bio Hacking auseinander gesetzt und meinen „Productivity Stack“ getestet:

200 mg Koffein*, 450 mg Grünteeextrakt* und 2g N-Acetyl-L-Tyrosin*.

Die Wirkung war atemberaubend. Ich habe den Stack nach ca. 4 Stunden Schlaf morgens genommen und war den ganzen Tag über fokussiert und munter. Das Gute daran ist: Der Grünteeextrakt erlaubt es mir, hohe Mengen an Koffein zu mir zu nehmen – ohne nervös zu werden.

Diese Woche habe ich es auf folgende Kraftwerte gekommen:

  • Bankdrücken: 90 kg (3*5 + 2*4)
  • Kreuzheben: 145 kg (5*3)
  • Kniebeuge: 105 kg (2*4 + 3*3)

Unsere Buchempfehlungen

Sam empfiehlt die Bücher „Reich und glücklich“* und „Selbstvertrauen: Die Kunst dein Ding zu machen“*. Ich kannte beide Bücher noch nicht und werde mir beide mir einmal rein ziehen. (Das kommt sehr selten vor, dass ich eine Buchempfehlung im Bereich Persönlichkeitsentwicklung bekomme und ich das Buch noch nicht kenne) 😀

Ich höre gerade das Buch „Ending Aging“*.

In dem Buch geht es darum, wie wir das Altern stoppen und unendlich lange leben können. Solche Themen werden vor allem für dich interessant, wenn du verstanden hast, wie du Geld verdienen kannst.

Was bringen dir die 10 Millionen auf deinem Konto, wenn du morgen stirbst?

Fazit

Sam Cadosch ist ein richtig besonderer Mensch. Ich habe das bereits bemerkt als ich das erste Mal mit ihr geschrieben habe. Sie ist wirklich gut darin, anderen Menschen ein gutes Gefühl zu geben.

Ich sage das nicht einfach so.

Ich habe gute Menschenkenntnisse und bin ehrlich. Wenn mir jemand auf die Nerven geht, spreche ich das an oder breche den Kontakt sofort ab. Ich bekomme fast täglich Nachrichten von Network-Marketern, die mir ihren Bullshit andrehen wollen. You can´t trick winners 😉

Wenn mir jemand schreibt, kenne ich nach dem ersten Satz seine Gefühlslage.

Ein Freund von mir kämpft mit Depressionen. Ich fühle mich dazu verpflichtet, ihm zu helfen, weil ich dasselbe durchgemacht habe. Nach einem Satz auf WhatsApp weiß ich, wie es ihm geht.

Ich wusste nach dem ersten Gespräch mit Sebastian Krog, dass er richtig erfolgreich wird.

Ich sage das nicht, um anzugeben – aber ich kenne mich verdammt gut selbst. Und ich weiß wie Menschen ticken. Ich beschäftige mich seit dem Beginn meines Lebens damit. Was Sam wirklich verstanden hat, ist zu geben – ohne etwas zurück zu verlangen. Und sie nimmt jeden Menschen genau so an wie er ist 🙂

Was ist dein Hauptthema im Bereich Persönlichkeitsentwicklung, welches du als wichtig erachtest und worüber zu wenig gesprochen wird?

Philipp

Blogger | Autor | Unternehmer bei Cooking Amade
Philipp Kammerer ist Life Hacker, Blogger und Autor. Er ist auf der Mission, anderen Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu helfen.
GET SOCIAL. I LIKE TO SHARE 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*