Google SEO ist tot!

GET SOCIAL. I LIKE TO SHARE 😉

Google SEO wird im E-Commerce als Allheilmittel dargestellt.

„Den Online-Shop auf die erste Seite von Google bringen und dann kommen die Verkäufe“, lautet die Devise. Dass dies aber Monate dauern kann, wird oft vergessen. Und wenn der Online-Shop endlich zu den relevanten Keywords rankt, heißt das noch lange nicht, dass auch Verkäufe zustande kommen.

Und auf einmal…

Google hat den Algorithmus geändert und alle Rankings sind weg. Für mich hört sich das nach keiner vertraulichen Besucher-Quelle an. Eine Besucher-Quelle, auf die du dich dich verlassen kannst, muss sich auf Knopfdruck ein- und ausschalten lassen.

In diesem Blogartikel lernst du die Nachteile vom Google SEO kennen und welche Alternative es gibt.

  1. Google SEO ist ein langwieriger Prozess.

Die organischen Suchergebnisse von Google werden gerne als Besucher-Quelle herangezogen, weil sie „kostenlos“ sind. Also wenn ich etwas in meiner Agentur-Zeit gelernt habe, dann: Google SEO ist nicht kostenlos!

Google SEO kostet Zeit.

Als Online-Shop Besitzer ist Zeit gleich Geld. Denn du kannst nicht alles selbst machen. Wenn du nicht die Zeit hast, dich ständig mit dem Google SEO zu beschäftigen, musst du eine Agentur beauftragen. Und das wird teuer.

Außerdem ist bei der Suchmaschinenoptimierung der Linkkauf üblich.

In vielen Nischen ist es anders nicht mehr möglich, in die Top 10 aufzusteigen. Der Linkkauf ist nicht nur teuer, sondern auch gefährlich. Du riskierst damit, von Google abgestraft zu werden. Außerdem kann es sein, dass dieses Vorgehen bei einem Algorithmus Update bestraft wird.

2. Während der Suchmaschinenoptimierung kannst du deinen Online-Shop nicht testen.

Besucher auf den Online-Shop zu lenken, ist die eine Sache.

Aber was bringen dir Massen an Besuchern, wenn diese nicht kaufen? Beim Google SEO kommen die Besucher nach und nach. Am Anfang hast du fast keine Besucher in deinem Online-Shop. Deshalb kannst du deinen Online-Shop nicht testen und nicht optimieren.

Außerdem sind die Besucher von Google nicht steuerbar.

Du kannst mit Google SEO keine vernünftigen Splittests durchführen, um deinen Online-Shop zu optimieren. Durch Performance Marketing Maßnahmen kannst du genauso viele Besucher auf die eine Produktdetailseite wie auf die andere schicken. Dadurch weißt du im Nachhinein, welche besser verkauft.

3. Du kannst dich auf Google nicht verlassen.

Was heute Google gefällt, kann morgen schon wieder anders sein.

Der Algorithmus von Google ändert sich ständig. Und es ist nicht erst einmal passiert, dass bei einem Update die gesamte Sichtbarkeit von Online-Shops verloren gegangen ist. Auch große Marken sind bereits in diese Falle getappt.

BMW wurde zum Beispiel bereits aus dem Index genommen.

Was ist, wenn Google morgen beschließt, dass Backlinks nicht mehr gut sind? Oder wenn Google aggressiver gegen gekaufte Links vorgeht? Was passiert mit deinem Online-Shop, wenn du keine Besucher mehr von Google bekommst?

Auf Google ist kein Verlass…

4. Die Konkurrenz bei Google wird immer stärker.

Google SEO ist die älteste Online-Marketing Disziplin. Deshalb haben bereits sehr viele Online-Shop Besitzer herausgefunden, wie Google SEO funktioniert. Die meisten Nischen sind bereits sehr umkämpft. Aber die Online-Shop Besitzer haben noch nicht herausgefunden, wie die neuen Online-Marketing Techniken funktionieren (wie zum Beispiel Facebook Werbeanzeigen).

Google SEO funktioniert nach einem Ranking.

Es kann nicht jeder Online-Shop oben stehen. Das ist per Definition nicht möglich. Nur der Online-Shop, der die Suchmaschinenoptimierung am besten beherrscht, befindet sich auf dem ersten Platz. In vielen Fällen werden die begehrten Plätze bereits von den großen Playern besetzt, wie zum Beispiel von Amazon.

5. Die Aufmerksamkeit deiner Kunden verändert sich.

Die Konsumentenwelt ändert sich vom Desktop zu mobilen Endgeräten. Bereits heute werden auf Amazon über 50% der Verkäufe von mobilen Endgeräten getätigt. Und in einer solchen Welt wird einfach weniger gegoogelt.

Ich beobachte regelmäßig in öffentlichen Verkehrsmitteln, wie sich Konsumenten in der digitalen Welt verhalten.

Dabei habe ich festgestellt: Die Konsumenten verbringen die meiste Zeit in 3 Apps: Facebook, Instagram und WhatsApp. Ein Online-Shop, der auf Google SEO setzt, wird diese Konsumenten nie erreichen. Die sozialen Netzwerke sind das neue Internet!

Die Alternative:

Was machst du, wenn du hungrig bist? Du kaufst dir etwas zu essen.

Und was machst du, wenn du zu wenige Besucher in deinem Online-Shop hast? Du kaufst dir Besucher.

Durch Facebook Werbeanzeigen kannst du dir auf Knopfdruck die Besucher für deinen Online-Shop einkaufen. Wenn du hungrig bist, baust du dir auch keine Reisplantage an und wartest, bis du den Reis essen kannst. Das ist Google SEO. Du kaufst dir den fertigen Reis im Supermarkt.

Also warum kaufst du dir nicht auch die Besucher für deinen Online-Shop ein?

Du wirst dir jetzt denken: „Aber ich kann mir doch auch die Besucher bei Google einkaufen.“ Das ist richtig. Aber Google AdWords werden immer teurer und sind in vielen Nischen nicht mehr profitabel. Wieso die teuren Besucher einkaufen, wenn du sie auch günstig haben kannst?

Ich habe mich vor ein paar Monaten mit dem Gründer von „VON FLOERKE“ unterhalten.

Frank Thelen hat bei „Die Höhle der Löwen“ in das E-Commerce Start-Up investiert. Ich habe den Gründer gefragt: „Worin investiert ihr euer Werbebudget?“ Er hat mir versichert, dass sie 100% ihres Werbebudgets in Facebook Werbeanzeigen investieren.

Das zeigt, wo die Reise hin geht…

Franke Thelen ist nicht nur ein Zukunftsvisionär. Er hat auch extrem viel Ahnung vom Online-Marketing. Einmal pro Monat kommt er mit seinen Gründern zusammen und berät diese. Wenn Frank Thelen in seinen E-Commerce Start-Ups, die sehr erfolgreich sind, auf Facebook Werbeanzeigen setzt: Wieso nutzen die meisten Online-Shops dann hauptsächlich Google, um Besucher für ihren Online-Shop zu gewinnen.

Ich werde das ändern…

Ich nutze mein Know-How im Bereich Facebook Werbeanzeigen, um die Online-Shops meiner Partner systematisch aufzubauen. Viele Online-Shops gehen aufgrund der Facebook Werbung durch die Decke. Es gibt sogar Unternehmen, die nur durch Facebook Werbeanzeigen aufgebaut wurden.

Deine Konkurrenz schläft noch.

Aber es werden immer mehr Online-Shops Facebook Werbeanzeigen nutzen. Wenn nicht du, dann deine Mitbewerber. Die Frage ist nicht, ob du dir Facebook Werbeanzeigen leisten kannst, sondern: Kannst du dir leisten, diese nicht zu nutzen.

Falls du zu den Gewinnern gehören möchtest, kannst du dir hier eine kostenlose Beratungssession sichern.

P.S.: Wenn du die einmalige Chance nicht ergreifst, wird dies dein Mitbewerber tun. Es macht für mich keinen Unterschied, ob du dich oder sich dein direkter Mitbewerber bei mir meldet. Es gibt genug Unternehmen, die mit mir zusammen arbeiten wollen.

Wenn ich dir dabei helfen soll, dann klicke jetzt auf den Button!

JETZT KOSTENLOSE BERATUNGSSESSION SICHERN

Philipp Amadeus Kammerer

Philipp Amadeus Kammerer

Performance Marketing Consultant bei Philipp Kammerer
Philipp Amadeus Kammerer ist Performance Marketing Consultant. Er hilft Unternehmen, mehr Kunden durch datenbasiertes Marketing zu gewinnen.
Philipp Amadeus Kammerer
GET SOCIAL. I LIKE TO SHARE 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*